Veranstaltungen

  • 03 Mai 17:30
    ERDgespräche

    Halle E

    ERDgespräche

    EVENT-TIPP!
    Weiter lesen

    Der Verein Neongreen Network lädt für die Vortragsveranstaltung in die Winterreithalle (Halle E) des Wiener MuseumsQuartiers und präsentiert erneut inspirierende Persönlichkeiten wie:

    - Eryn Wise, Vertreterin der Jicarilla Apache Nation, Standing Rock Aktivistin,

    - Richard van der Laken, Designer und Gründer der „What Design Can Do“ Konferenz,

    - Ricken Patel, Gründer und CEO des Avaaz-Netzwerks und

    - Werner Boote, Dokumentarfilmemacher.

    Den Ehrenschutz der ERDgespräche trägt Bundespräsident Dr. Alexander van der Bellen.
    Nach den Vorträgen wird zum Netzwerken ans Bio-Buffet mit rund 900 Gleichgesinnten geladen.

    Die Anmeldung ist über www.erdgespraeche.net gegen eine selbstgewählte Spende (fairer Eintritt) möglich.

    NEU! EARTHtalks Academy am 2. + 3. Mai
    Erstmals findet 2018 begleitend zu den ERDgeprächen die EARTHtalks Academy statt.
    Die EARTHtalks Academy bietet jungen Menschen Werkzeuge aktiv zu werden, beantwortet Fragen, zeigt die notwendigen Tricks, um Talente zu entfalten, Medien zu nutzen, Debatten zu führen, Kampagnen und damit Bewegungen loszutreten.
    Neben Talks von ExpertInnen bzw. ERDgespräche-SprecherInnen werden 11 Sessions angeboten, ua. mit den diesjährigen Vortragenden Eryn Wise und Richard van der Laken, Bloggerin dariadaria, Helga Kromp-Kolb, Greenpeace-Chef Alexander Egit, Roland Düringer und AktivistInnen von Greenpeace, WWF und Global 2000.
    Anmeldung: www.erdgespraeche.net


    VIP*TICKETS
    Besonders interessierte Personen (*Very Interested Persons) unterstützen die ERDgespräche mit dem Kauf eines VIP*Tickets zum Preis von € 110,- (inkl. Mwst.) und werden mit schnellerem Einlass, einem reservierten Sitzplatz und der Teilnahme am Empfang belohnt.
    Kontakt: global@neongreen.net

    MITHELFEN

    Unterstütze die ERDgespräche als Volunteer!
    Pack’ mit an am 3. Mai und melde dich heute noch an: www.erdgespraeche.net/support


    LIVESTREAM
    Die ERDgespräche werden in Deutsch und Englisch im Internet übertragen!
    Youtube: www.erdgespraeche.net
    Facebook
    : https://www.facebook.com/neongreennetwork
    Livestream auch unter: www.erdgespraeche.net


    Tickets: global@neongreen.net

  • 12 Mai 21:00
    Wiener Festwochen

    Halle E

    Wiener Festwochen

    ∑(No,12k,Lg,18Wfw) New Order + Liam Gillick: So it goes..
    Weiter lesen
    Raumgreifende architektonische Installationen sind neben einer Vielzahl künstlerischer Ausdrucksformen charakteristisch für den Künstler und Autor Liam Gillick. Die Musik von New Order, der legendären Band aus Manchester, hat großen Einfluss auf seine Arbeit ausgeübt.
    Sie erzeuge immer wieder »neue Dimensionen von Intensität und Kontrolle vor dem Hintergrund eines ständigen Austestens fundamentaler Strukturen.«
    Ein Jahr lang arbeiteten Liam Gillick und New Order zusammen mit dem Komponisten Joe Duddell daran, das Material der Band zu dekonstruieren, zu reflektieren und es in einem neuen Kontext wieder zusammenzusetzen. Dafür durchleuchteten New Order ihr gesamtes Œu­v­re bis in die Zeiten von Joy Division. Joe Duddell hat als musikalischen Kommentar eine Wall of Sound bestehend aus einem 12-köpfigen Synthesizer-Orchester hinzugefügt; die immersive Lichtarchitektur von Liam Gillick reagiert während des Konzerts auf die Musik - die Neuerfindung einer Band aus dem Geist der Kunst.


    Tickets: www.festwochen.at

  • 13 Mai 21:00
    Wiener Festwochen

    Halle E

    Wiener Festwochen

    ∑(No,12k,Lg,18Wfw) New Order + Liam Gillick: So it goes..
    Weiter lesen
    Raumgreifende architektonische Installationen sind neben einer Vielzahl künstlerischer Ausdrucksformen charakteristisch für den Künstler und Autor Liam Gillick. Die Musik von New Order, der legendären Band aus Manchester, hat großen Einfluss auf seine Arbeit ausgeübt.
    Sie erzeuge immer wieder »neue Dimensionen von Intensität und Kontrolle vor dem Hintergrund eines ständigen Austestens fundamentaler Strukturen.«
    Ein Jahr lang arbeiteten Liam Gillick und New Order zusammen mit dem Komponisten Joe Duddell daran, das Material der Band zu dekonstruieren, zu reflektieren und es in einem neuen Kontext wieder zusammenzusetzen. Dafür durchleuchteten New Order ihr gesamtes Œu­v­re bis in die Zeiten von Joy Division. Joe Duddell hat als musikalischen Kommentar eine Wall of Sound bestehend aus einem 12-köpfigen Synthesizer-Orchester hinzugefügt; die immersive Lichtarchitektur von Liam Gillick reagiert während des Konzerts auf die Musik - die Neuerfindung einer Band aus dem Geist der Kunst.


    Tickets: www.festwochen.at

  • 15 Mai 20:30
    Wiener Festwochen

    Halle G

    Wiener Festwochen

    Tanya Tagaq in concert with Nanook of the North
    Weiter lesen
    Tanya Tagaqs Stimme dringt aus den Tiefen ihres Körpers und ihrer Kultur, ihre Musik trägt Spuren animistischer Energien und archaischer Kräfte. Den gutturalen, rhythmischen Lauten der indigenen Tradition des Kehlkopfgesangs haucht sie einen zeitgenössischen Geist ein. Die gefeierte Kanadierin mit Inuit-Wurzeln ist punk und politisch. Als herausragende Künstlerin, frei von musikalischer Genrezuordnung, arbeitet sie mit Björk, Mike Patton und dem Kronos Quartet.

    Mit ihrer widerspenstig schönen Stimme erschafft Tanya Tagaq eine neue Klangwelt für den kontroversiellen, stummen Dokumentarfilm- Klassiker Nanook of the North aus dem Jahr 1922. Sie widersetzt sich den im Film transportierten, noch heute existierenden Stereotypen vom Leben der Inuit und erkämpft sich die Geschichte ihrer Vorfahren zurück. Aus eigenen Kindheitserinnerungen von Nunavut, sowie aus den Erzählungen ihrer Mutter von gewaltsamen Umsiedlungen schöpft Tanya T agaq ihre rigorose, stimmgewaltige Interpretation der Filmbilder dieser arktischen Orte.


    Tickets: www.festwochen.at

  • 16 Mai 20:30
    Wiener Festwochen

    Halle G

    Wiener Festwochen

    Tanya Tagaq - Retribution
    Weiter lesen
    Tanya Tagaqs Stimme dringt aus den Tiefen ihres Körpers und ihrer Kultur, ihre Musik trägt Spuren animistischer Energien und archaischer Kräfte. Den gutturalen, rhythmischen Lauten der indigenen Tradition des Kehlkopfgesangs haucht sie einen zeitgenössischen Geist ein.
    Die gefeierte Kanadierin mit Inuit-Wurzeln ist punk und politisch. Als herausragende Künstlerin, frei von musikalischer Genrezuordnung, arbeitet sie mit Björk, Mike Patton und dem Kronos Quartet.

    Tanya Tagaqs Konzert Retribution zum gleichnamigen Album (2016) ist eine wütende Anklage gegen eine gewalttätige Welt am Rande der Zerstörung und gleichzeitig ein elektrisierendes, lautes Manifest für Frauenrechte und Respekt gegenüber indigenen KulturenMit Leidenschaft zelebriert Tanya Tagaq die Stärke der Frauen und bietet patriarchalen Strukturen die Stirn. Sie rechnet ab mit destruktiver, militaristischer Männlichkeit und dem industriellen Kapitalismus des Westens, der Lebensräume unaufhaltsam zerstört. 


    Tickets: www.festwochen.at

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu gewährleisten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.